Wie Sie sich bei einem Tsunami-Alarm richtig verhalten?

Auf dieser Seite finden Sie alles Wissenswerte über die richtige Verhaltensweise an der Küste und für den Fall eines Tsunami-Alarms. Was sollten Sie tun, wenn Sie eine Alarmmeldung auf Ihr Mobiltelefon erhalten?

Sicherheitsvorkehrungen an der Küste

Immer, wenn Sie sich am Meer aufhalten, müssen Sie bedenken, dass ein möglicher Tsunami Ihr Leben und das Leben Ihrer Mitreisenden gefährdet. Die Bedrohung kommt schnell und ohne Vorwarnung. Jedes Meer ist potenziell gefährdet. Über 10% aller Tsunamis ereignen sich im Mittelmeer.

Die erste Regel: Haben Sie immer Ihr Funktelefon bei sich
Halten Sie Ihr Funktelefon in Hörweite und eingeschaltet.
Überprüfen Sie von Zeit zu Zeit, dass Ihr Telefon auch tatsächlich in ein GSM-Netzwerk eingeloggt ist. Das sollten Sie insbesondere vor dem Schlafengehen tun. In Gegenden mit schwacher Netzabdeckung kann es sein, dass Sie an manchen Stellen innerhalb eines Zimmers keinen Netzwerk-Empfang haben. Dann kann bereits helfen, das Telefon wenige Meter zu verschieben bzw. auf ein Fensterbrett zu legen.

Die zweite Regel: Reagieren Sie sofort, wenn Sie einen Alarm erhalten
Vertrauen Sie einem ankommenden Alarm - auch wenn andere Menschen in der Region scheinbar nicht beunruhigt sind. Überprüfen Sie zunächst anhand der Tsunami-Alarmmeldung, ob Sie sich in der Region des Tsunami aufhalten. Wenn dies der Fall ist, ergreifen Sie die Maßnahmen, wie unten bei Punkt Verhalten im Falle eines Alarms beschrieben.
Warnen Sie Mitreisende und andere Menschen, die Sie antreffen. Denken Sie daran: Es ist besser, die notwendigen Verhaltensregeln ein Mal vergeblich zu befolgen, als unvorbereitet von einem Tsunami betroffen zu werden. Wenn der Tsunami eintrifft, ist es zu spät.
Wenn Sie sich NICHT in der Gefahrenzone aufhalten, denken Sie nach, ob Sie jemanden kennen, der gerade in der Gefahrenregion auf Reisen ist oder dort lebt. Versuchen Sie, diese Personen telefonisch zu erreichen und zu alarmieren. Wenn sie unbekümmert reagieren, weisen Sie eindringlich auf die Zuverlässigkeit Ihres Tsunami-Alarmsystems hin, und bitten Sie die Personen, ihnen zu vertrauen und vor der Gefahr zu fliehen.

Nach oben

Woran erkenne ich einen Tsunami?

Während Sie sich im Gefahrengebiet aufhalten, können Sie einen bevorstehenden Tsunami im schlimmsten Falle überhaupt nicht vorhersehen. Der zerstörerische Tsunami kann völlig unerwartet hereinbrechen und alles mit sich reißen.
Kurz vor dem Tsunami-Ereignis kann es vorkommen, dass sich das Meer zurückzieht. Bei Stellen, die vorher von Wasser bedeckt waren, erscheint plötzlich der Meeresgrund. Sollten Sie dies beobachten, dann ist es meist schon zu spät. Der Tsunami kommt innerhalb kürzester Zeit an. Ergreifen Sie die rettenden Maßnahmen SOFORT.

Nach oben

Verhalten im Falle eines Alarms

Wenn ein Tsunami kommt, kann man sich retten. Voraussetzung ist, dass man mindestens zehn Minuten vorher zuverlässig alarmiert wird und den Alarm ERNST NIMMT. Die Rettungsmaßnahme besteht darin, sich SOFORT wenige Kilometer ins Landesinnere und möglichst in die Höhe zu begeben. Mit dem Tsunami-Alarmsystem ist Ihnen und Ihren Mitreisenden diese kritische Vorwarnzeit gegeben! Suchen Sie unbedingt höher gelegene Orte auf. Vermeiden Sie Flusstäler. Die Flucht in höhere Gebäude kann Schutz bieten, muss es aber nicht. Das Gebäude könnte von dem Tsunami erfasst und überspült werden oder sogar einstürzen. Wenn Sie ein Auto oder ein Fahrrad zur Verfügung haben, dann fahren Sie sofort los, wenn Sie einen Alarm in Ihrer Region erhalten haben. Halten Sie sich NICHT mehr als eine Minute mit der Rettung Ihres Reisegepäcks auf. Nehmen Sie nur das Wichtigste schnell mit: Geld und Ihr Funktelefon, schnell etwas warme Kleidung, und dann los. Wenn ein Tsunami angekommen ist, dann kehren Sie nicht sofort in das Gefahrengebiet zurück. Oft kommt wenige Minuten nach der ersten Welle eine zweite, häufig noch größere Welle. Auch noch Stunden nach der ersten Welle können weitere Wellen ankommen. Am Besten WARTEN Sie außerhalb der Gefahrenzone, bis von offizieller Seite Entwarnung gegeben wird.

Denken Sie daran:
Mit dem Tsunami-Alarmsystem können Sie auch in Zukunft beliebte Wohnorte und Reiseziele am Meer frei wählen und besuchen: ohne Sorgen um Ihre Sicherheit. Registrieren Sie sich beim Tsunami-AS und erhalten Sie die lebensrettenden Alarmmeldungen zeitnah und weltweit auf Ihr Mobiltelefon. Sie schützen damit auch das Leben und die Gesundheit der Familie und Kinder.

Nach oben